HS Hartwachsöl
HS Hartwachsöl
HS Hartwachsöl
HS Hartwachsöl
HS Hartwachsöl
HS Hartwachsöl
HS Hartwachsöl

HS Hartwachsöl

filmbildendes Imprägnieröl
Normaler Preis
1,50€
75,00€/l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

●   Lieferzeit: 1-5 Tage*

-300 auf Lager

OLI-NATURA HS Hartwachsöl, 20 ml Muster-Fläschchen

Nicht groß, aber großartig ist unser 20 ml OLI-NATURA HS Hartwachsöl-Fläschchen zum Ausprobieren. Lösemittelfreies High-Solid Hartwachsöl zur Grundbehandlung massiver Holzfußböden, Holztreppen &- Möbel im Innenbereich. Schützt mit nur einem Ölauftrag.

  • Schützt mit nur einem Auftrag: 100% High-Solid Hartwachsöl für maximale Holzsättigung 
  • Lösemittelfrei, schnellhärtend, super ergiebig, in farblos (nicht pigmentiert)
  • Für alle unbehandelten und frisch geschliffene Holzarten - ideal für Parkett-& Holzfußböden
  • Vereint Eigenschaften von Öl und Wachs: Das Öl schützt von innen, das Wachs bildet einen strapazierfähigen Oberflächenfilm
  • Zur Beschleunigung der Durchhärtung optional mit OLI-NATURA HS Härter  zu verarbeiten
  • Ö10+, TRGS-Konform, DIBT-zertifiziert, baubook gelistet, LFGB-zertifiziert (lebensmittelecht), für Kinderspielzeug geeignet, speichel- und schweißecht, kobalt-/oximfrei

    ALLGEMEINE INFORMATION

    HS Hartwachsöl

     

    Filmbildendes Imprägnieröl I Hartwachsöl I Dielenöl I Parkettöl I Bodenöl I Treppenöl I Innenöl

    Solid-Anteil:

    High

    Anfeuerung:

    High

    Farben:

    Natur (farblos/unpigmentiert) 

    Gebinde:

    2,5 L, 1 L

    Härter:

    (Optional) OLI-NATURA HS Härter / MV 10:1

    Aufträge:

    1 x mit ca. 20-40 g/m² (1 Liter ca. 25-50 m² pro Auftrag)

    Auftragsweise: Spachtel, Öl-Rolle, Ölbürste, Walzanlage
    Reinigung von Werkzeugen: OLI-NATURA Pinselreiniger oder OLI-NATURA Ölverdünner

    Trocknung & Durchhärtung:

    Offene Zeit: Ca. 60-90 Minuten
    Staubtrocken: Ca. 1,5-2 Stunden
    Vorsichtig belastbar: Ca. 12-24 Stunden,
    Durchgehärtet: Ca. 2-5 Tage

    Lagerfähigkeit: Ungeöffnet min. 36 Monate. 
    Entsorgung: Leergebinde und Produktreste sind gemäß den regionalen Vorschriften zu entsorgen.

    Prüfnormen:

    Giscode Ö10+
    DIBT-geprüftes Bauprodukt
    LFGB-zertifiziert (lebensmittelecht) 
    baubook-gelistet
    DIN 71-3 (Sicherheit von Kinderspielzeug)
    DIN 53160 (speichel- und schweißecht)
    Kobaltfrei & Oximfrei, FREI von Formaldehyd,
    Aromaten, Bioziden, Konservierungsmitteln

    Deklaration:  Natürlich nachwachsende Rohstoffe (Holzöl, Leinöl, modifiziertes Rizinusöl), blei- und kobaltfreie
    Trockenstoffe, oximfreies Antihautmittel, Kieselsäure, mikronisierte Wachse

    Reinigung & Pflege

    »OLI-NATURA Holzseife« oder OLI-NATURA Holzpflegewachs


    PRODUKTBESCHREIBUNG 

    Öl + Wachs: Wie der Name schon verkündet, vereint das lösemittelfreie »HS Hartwachsöl« die Eigenschaften von Naturölen (90%) und Wachsen (10%). Der Zusatz HS steht für 100% High-Solid. In jedem einzelnen Tropfen stecken ausgesuchte & stark trocknende Pflanzenöle, die im Holz zähelastisch aushärten und dem Boden einen tiefwirksamen Schutz von Innen geben. Das Wachs bleibt auf der Oberfläche und bildet einen zusätzlichen Schutzfilm.

    Die sauerstoffgehärtete Naturöloberfläche ist besonders robust und unterstreicht die natürliche Ausstrahlung des Holzes. Die Naturöloberfläche ist besonders langlebig, strapazierfähig und wohngesund. Das Holz kann Raumfeuchte aufnehmen und wieder abgeben, hat fußschmeichelnde Eigenschaften und lässt sich ohne Schleifen immer wieder auffrischen und nachölen. Somit empfiehlt sich das »HS Hartwachsöl« für besonders strapazierte Massivholzböden und wird beispielsweise auch im Messebetrieb eingesetzt.

    Dank des besonders hohen Festkörperanteils ist diese filmbildende Imprägnierung überaus ergiebig. Im Idealfall wird mit nur einem Öl-Auftrag die maximale Holzsättigung erreicht. Im Fussbodenbereich wird es mit der Rolle oder der Spachtel aufgetragen und anschließend mit der Einscheibenmaschine auspoliert. Dabei bleibt das HS Hartwachsöl »lange offen« und gibt ein ausreichendes Zeitfenster bis zum Auspolieren.

    Das »HS Hartwachsöl« ist DIBt-emissionsgeprüft und erfüllt alle Kriterien für die gewerbliche Verarbeitung bei der Oberflächenbehandlung von Holzfußböden. Es hat die höchste Giscode-Einstufung Ö10+, ist baubook-gelistet und LFGB-zertifiziert. Damit ist es das perfekte Ölfinish für Holzböden in der Küche und in gewerblichen Lebensmittelbereichen (Gastronomie).

    Auch in farbig:  Für die farbige Gestaltung von Parkett-& Holzfußböden empfehlen wir unser OLI-NATURA HS Hartwachsöl in farbig.  

    AUFTRAG / VERARBEITUNG  

    Holzoberfläche sorgfältig schleifen, mit grobem Schliff beginnen, Endschliff für Böden P100-150, für Möbel P180-240. Holzfeuchte: 8–12%. Die Fläche muss trocken, gründlich gereinigt und frei von Öl, Wachs, Fett, Silikon und Schleifstaub sein. Material bei Raumtemperatur verarbeiten.

    • Gebinde vor Gebrauch gründlich schütteln/aufrühren. 

    • Öl mit Spachtel, Microfaserrolle oder Ölbürste gleichmäßig dünn auftragen. In Sektionen zwischen 5 bis 15 m² arbeiten. Bei trockenen Stellen nachölen.

    • Innerhalb von 60-90 Minuten nasses Öl mit einer Einscheiben- oder Poliermaschine mit beigem Pad einpolieren. Alternativ können Sie auch mit einem beigen Super-Handpad unter dem Padhalter für Teleskopstiel arbeiten. Polieren Sie solange, bis das Holz gesättigt ist. 

    • Für das Endpolish und um eventuell überschüssiges Öl abzunehmen, Oberfläche per Hand oder Poliermaschine mit einem Ölsaugtuch oder weißem Polierpad auspolieren. Es darf kein überschüssiges Öl auf der Oberfläche zurückbleiben. 

    • Während der Aushärtungszeit vor Wasser schützen und nicht feucht pflegen. 

    Verbrauch:  1 Auftrag, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes 20-40 g/m² pro Auftrag (25-50 m²/l) 

    Trocknung: Je nach Luftfeuchte und Temperatur ist die Oberfläche nach 1,5-2 Stunden staubtrocken und nach 2-3 Tagen voll durchgehärtet. Als 2K-Variante verkürzt sich die Durchhärtungszeit um 24 Stunden.

    TIPPS:  

    • Optional kann das Öl mit »OLI-NATURA HS Härter«  im Verhältnis 10 :1 verarbeitet werden. Nach Abmischen beträgt die Topfzeit des Öls 2-3 Stunden.

    HINWEIS: Der Verbrauch ist abhängig von der der Holzart, dem Schliff und der Saugfähigkeit des Untergrundes. Materialüberschuss auf nicht saugenden Stellen verzögert die die Trocknung ebenso wie niedrige Temperaturen und/oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit und/oder eine zu hohe Holzfeuchte.

    HINWEIS ZUR SELBSTENTZÜNDUNGSGEFAHR: Ölgetränkte Lappen/Pads können sich durch Wärmestau selbst entzünden! Deshalb diese sofort nach Gebrauch reinigen oder unter Wasser aufbewahren. Das Produkt an sich ist nicht selbstentzündlich

    Anwendungsvideo

    SICHERHEITSHINWEISE

    Das Produkt ist kennzeichnungsfrei. Das Gemisch ist nicht als gefährlich eingestuft im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008.  Es muss nicht mit GHS-Gefahrenpiktogrammen und mit Signalwörtern gekennzeichnet werden und stellt kein Gefahrgut dar. 

    Sicherheitshinweise

    Mit Öl getränkte Lappen/Pads können sich durch Wärmestau selbst entzünden! Deshalb diese sofort nach Gebrauch reinigen oder unter Wasser aufbewahren. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

    PFLEGE & REINIGUNG

    Die geölte Holzoberfläche behält den natürlichen Charme, wenn Sie regelmäßig gereinigt & gepflegt wird. Staub und anhaftende Verschmutzungen lassen sich einfach mit einem trockenen oder leicht feuchten, aber niemals nassen Tuch wegwischen. Parkettböden hingegen sollten täglich gesaugt oder gefegt werden, da Sand und Staub feine Kratzer verursachen können. 

    Mit der konzentrierten »OLI-NATURA Holzseife« lassen sich Verschmutzungen sanft entfernen, ohne das Holz zu schädigen. Um die Schutzwirkung zu erneuern, sollte die Naturöloberfläche von Zeit zu Zeit eine Auffrischung mit dem OLI-NATURA Holzpflegewachs gegönnt werden. 

    Wie regelmäßig die Holzoberfläche gepflegt werden muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Aus welchem Holz ist das Parkett? Wie häufig wird es benutzt? Welchen Strapazen wird es ausgesetzt? Gute Indizien für die Pflegebedürftigkeit der Oberfläche sind: wenn die Wasserbeständigkeit nachlässt oder sich die Oberfläche trocken und stumpf anfühlt. Dann sollte nachgeölt werden.

    DOWNLOADS

    Technisches-Datenblatt

    Sicherheits-Datenblatt

    > Zertifikat Lebensmittelechtheit

    > Katalog: Natürlich ölen!

    FAQ 

    Kurzbeschreibung

    • Das OLI-NATURA HS Hartwachsöl ist eine lösemittelfreie Öl-Wachs-Kombination mit der Sie massive Holzfußboden und Holztreppen natürlich, umweltfreundlich und wohngesund grundbehandeln können. Das Kürzel »HS« im Produkt-Namen steht für 100% High-Solid. Somit erreichen Sie bei fachgerechter Verarbeitung mit nur einem Ölauftrag eine maximale Holzsättigung. Die natürliche Holzfarbe und Maserung werden lebhaft hervorgehoben.

    Was ist der Unterschied zwischen OLI-NATURA HS Hartwachsöl und OLI-NATURA HS Profiöl?

    • Das OLI-NATURA HS Hartwachsöl vereint die Eigenschaften von Ölen und Wachsen. Während das Öl das Holz von innen konserviert, härtet das Wachs als dünne Schicht auf der Holzoberfläche aus. Das OLI-NATURA HS Profiöl hingegen ziehen tief in die Poren ein und schützen das Holz zuverlässig von innen. Es bildet keine Oberflächenschicht, sondern stellen vielmehr eine offenporige Imprägnierung dar.

     Warum reicht ein Ölauftrag?

    • Das OLI-NATURA HS Hartwachsöl hat den maximalen High-Solid-Anteil von 100% und ist somit frei von Lösemitteln. Daher kann man bei fachgerechter Verarbeitung davon ausgehen, dass die Holzoberfläche mit einem Auftrag vollständig gesättigt ist. Um eine maximale Absättigung und Schutzwirkung zu erreichen, sollte der Ölauftrag in die Holzporen mit einem Pad einmassiert werden.

     Warum wird ein Verpadden empfohlen?

    • Wegen des allerhöchsten High-Solid-Anteils ist das Öl etwas »träger« in der Verarbeitung und sollte mit Hilfe eines Pads in die Holzporen einmassiert werden, um das Holz optimal abzusättigen. Außerdem bekommt man durch das Auspolieren des Wachsanteils ein sympathisches Oberflächenergebnis. 

      Handwerker-TIPP: Um das Penetrationsverhalten zu erhöhen, das Öl kurz vor dem Auftragen leicht erwärmen, nicht direkt erhitzen.

     Wie wird das HS Hartwachsöl aufgetragen?  

    • Es kann auf verschiedene Arten geölt werden. Gebräuchlich ist im Fußbodenbereich, das Öl mit einer Microfaser-Rolle (4-5 mm), einer Fußbodenbürste oder mit dem Spachtel aufzutragen und anschließend mit der Einscheibenmaschine einzumassieren.

     Was gibt es bei der Verarbeitung zu beachten?

    • Generell sollten die Verarbeitungshinweise im Technischen Datenblatt beachtet werden. Auch die Oberflächenvorbereitungen sowie der Schliff sollten stets sauber und sorgfältig ausgeführt werden, um ein optimales Oberflächenergebnis zu erzielen. Außerdem sollte ein zu hoher oder zu geringer Ölauftrag vermieden werden. Nach angegebener Einwirkzeit ist der Ölauftrag in der Nassphase rückstandslos zu verpadden. Öl, das nicht mehr vom Holz aufgenommen wird und sich auch nicht mehr einmassieren lässt, sollten Sie in Faserrichtung mit einem Baumwolltuch oder Ölsaugtuch abnehmen. Geben Sie der geölten Oberfläche die nötige Zeit zum Aushärten.

     Wie hoch ist die Reichweite des HS Hartwachsöls?

    • Je nach dem Einsatzbereiche, dem Holzschliff und dem Saugverhalten des Holzes reichen zirka 20 g/m²-40 g/m². Das sind rund 25-50 m² pro Liter. Die Reichweite des High-Solid Hartwachsöls ist damit sehr hoch. Zudem benötigen Sie bei fachgerechter Verarbeitung nur einen Ölauftrag. Das macht das Öl sehr effizient.  
       
    • INFO: Alle Angaben in unseren Technischen Datenblättern beziehen sich auf glatte und geschliffene Holzoberflächen. Andere Oberflächen können zu abweichender Reichweite führen. Natürlich kommt es aufs Holz selbst an. Jede Holzart hat naturbedingte Eigenheiten und ein eigenes Saugverhalten, das in hohem Maße dafür verantwortlich ist, wie stark und gleichmäßig das Öl ins Holz einziehen kann. Die Buche zum Beispiel hat ein hohes und ungleichmäßiges Saugverhalten. Die Eiche und Esche verhalten sich hingegen günstiger. Auch macht es einen Unterschied, ob Sie Hirnholz ölen oder ob Massivholz oder Furnierholz zum Einsatz kommt. Zudem hat der Schliff des Holzes einen großen Einfluss auf die Saugfähigkeit des Holzes.

     Was ist der häufigste Verarbeitungsfehler?

    • Der häufigste Fehler ist, dass überschüssiges Öl nach der Einwirkzeit nicht abgenommen wird. Die Folge sind klebrige Oberflächen und Probleme beim Trocknen.

    Handwerker-Tipp:

    • Das, was das Holz aufnimmt, das muss es auch bekommen. Das, was das Holz nicht aufnimmt, das muss noch nass wieder abgenommen werden.

    Kann ich einen unbekannten Anstrich direkt überstreichen?

    • Nein, handelt es sich bei dem Altanstrich zum Beispiel um einen filmbildenden Lack, dann kann das Öl nicht in die Holzporen eindringen. Daher muss der Altanstrich vor dem Ölauftrag vollständig und sorgfältig abgeschliffen werden. Das Öl benötigt immer einen saugfähigen Untergrund.

     Gibt es Muster zum Testen?

    • Ja, auf Wunsch können Sie sich bei OLI-NATURA Musterfläschchen bestellen, um den Anstrich zu testen.

     Verändert das HS Hartwachsöl die Farbe des Holzes?

    • Ja, obschon das Öl nicht pigmentiert ist, werden die Maserung und die Farbe des Holzes lebendig betont (angefeuert). Der resultierende Farbton und die Anfeuerung hängen stark vom Grundton des zu ölenden Holzes ab.

     Wie lange trocknet HS Hartwachsöl?

    • Je nach Luftfeuchte und Temperatur ist die Oberfläche nach 1-2 Stunden staubtrocken und nach 2-3 Tagen voll durchgehärtet. Während dieser Zeit schonend behandeln und vor Wasser schützen.
    • INFO: Wie schnell das Öl trocknet und durchhärtet, hängt im Wesentlichen von drei Bedingungen ab: Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Auftragsstärke. Die optimalen Verarbeitungsbedingungen liegen bei +20°C und 50% relative Luftfeuchte. das Öl sollte bei Raumtemperatur verarbeiten werden. Zudem sollte die Objekttemperatur nicht unter +15°C liegen. Da die Aushärtung des Öls durch die Aufnahme von Luftsauerstoff erfolgt, fördern gutes Lüften sowie eine optimale Raumtemperatur die oxidative Reaktion. Niedrige Luftbewegung, erhöhte Feuchtigkeitsbedingungen sowie niedrige Temperatur können die Durchhärtung hingegen verlangsamen.

     Ist das Produkt kennzeichnungspflichtig?

    • Nein, es ist nicht kennzeichnungspflichtig. Das Gemisch ist nicht als gefährlich eingestuft im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008.  Es muss nicht mit GHS-Gefahrenpiktogrammen und mit Signalwörtern gekennzeichnet werden und stellt kein Gefahrgut dar.

    Enthält das HS Hartwachsöl Oxime und Kobalt?

    • Nein, das HS Hartwachsöl wird ohne kobalthaltige Verbindungen sowie Oxime hergestellt. Der getrocknete Anstrich ist unbedenklich für Mensch, Tier und Pflanze, entspricht der DIN EN 71-3 (Sicherheit von Spielzeug) sowie der DIN 53160 (speichel- und schweißecht) und ist LFGB-zertifiziert (lebensmittelecht).

    Das HS Hartwachsöl entspricht der höchsten Giscode-Einstufung Ö10+. Es ist es ein vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassenes Bauprodukt und ein auf Baubook gelistetes ökologisches Bauprodukt.

    Ist das HS Hartwachsöl für Oberflächen geeignet, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen?

    • Ja, unser OLI-NATURA HS Hartwachsöl ist LFGB-zertifiziert (lebensmittelecht) und kann daher bedenkenlos auf Oberflächen verarbeitet werden, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen.

     Riecht das HS Hartwachsöl? 

    • Ja, die Öltrocknung lässt sich mit der Nase verfolgen. Der Geruch wird besonders während der Oxidation wahrgenommen und hängt auch wesentlich von der verwendeten Holzart sowie der Oberflächengröße ab. Doch der Geruch ist völlig unbedenklich und verschwindet, wenn das Öl ausgehärtet ist.

    • INFO: Da die Aushärtung des Öls durch die Aufnahme von Luftsauerstoff erfolgt, beschleunigt gutes Lüften die Durchhärtung des Öls. Eine zu geringe Luftzufuhr, erhöhte Feuchtigkeitsbedingungen sowie niedrige Temperaturen können die Durchhärtung hingegen verlangsamen und zu einem langanhaltenden Geruch führen. Auch eine Überölung des Holzes sowie eine zu hohe Holzfeuchte können Durchhärtung behindern und zu langanhaltendem Geruch führen.

     Besteht beim HS Hartwachsöl die Gefahr der Selbstentzündung?

    • Ja, ölgetränkte Lappen und Tüchern können sich durch Wärmestau selbst entzünden. Denn das oxidativ trocknende Öl härtet natürlich durch die Aufnahme von Luftsauerstoff aus. Dabei entsteht Wärme, die normalerweise an die Umgebung abgegeben wird und völlig ungefährlich ist. In ölgetränkten und zusammengeknüllten Lappen, Tüchern, Pads oder Schwämmen kann die Wärme jedoch nicht entweichen, sodass sie sich im ungünstigsten Fall selbst entzünden können. Ölige Tücher oder Lappen sollten Sie daher niemals achtlos liegen lassen, sondern mit Wasser durchnässt im Freien aufhängen und trocknen lassen. So behandelt können sie nach dem Trocknen ohne Gefahr entsorgt werden. Alternativ können ölgetränkte Lappen und Schwämme auch unter Wasser aufbewahrt oder in einem luftdicht verschließbaren Gefäß vorübergehend gelagert werden. Das Produkt an sich ist allerdings nicht selbstentzündlich.

     Wie wird eine HS Hartwachsöl geölte Oberfläche gepflegt?

    • Staubablagerungen werden einfach mit einem trockenen, eventuell feuchten, aber niemals nassen Tuch abgewischt. Parkettböden hingegen sollten täglich gesaugt oder gefegt werden. Mit der konzentrierten »OLI-NATURA Holzseife« lassen sich anhaftende Verschmutzungen sanft entfernen, ohne das Holz zu schädigen. Für die Auffrischung des geölten Holzes empfiehlt sich der »OLI-NATURA Holzpflegewachs«. Gute Indizien für die Pflegebedürftigkeit der Oberfläche sind: Wenn die Wasserbeständigkeit nachlässt, die Farbtiefe schwindet und/oder sich die Oberfläche trocken und spröde anfühlt.

     Wie reinige ich die Arbeitsgeräte, wie z.B. Pinsel, etc.?

    • Zur Reinigung der Pinsel und Arbeitsgeräte nach dem Auftragen des OLI-NATURA HS Hartwachsöls empfehlen sich unser umweltschonender OLI-NATURA Pinselreiniger oder unser OLI-NATURA Ölverdünner sowie Reiniger und Verdünner auf Basis von Testbenzinen.

     Wie lange ist das HS Hartwachsöl haltbar?

    • Im verschlossenen Originalgebinde 36 Monate. Angebrochene Gebinde sollten sofort wieder luftdicht verschlossen, vor Sonneneinstrahlung geschützt und möglichst zügig aufgebraucht werden.

     Wo entsorge ich das Gebinde?

    • Restentleerte Dosen können im Hausmüll oder am besten dem Recycling zugeführt werden (gelbe Tonne oder gelber Sack). Sollte sich noch ein wenig zähflüssiges Material in der Dose befinden, können Sie die Dose geöffnet austrocknen lassen und anschließend entsorgen. Produktreste und Verpackungen sollen gemäß den örtlichen behördlichen Vorschriften entsorgt werden (EU-Abfallschlüssel Nr. 08 01 12).

        Wird oft zusammen gekauft..

        *gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder finden Sie in den Versandbedingungen